HABICHER
HOLZBAU

HABICHER
ENERGY

HABICHER
FUN CLIMBING

REFERENZEN

Entdecken Sie unsere Kundenreferenzen und
lassen Sie sich inspirieren

Die Lösung sehr spezifischer Herausforderungen haben wir uns zur Aufgabe gemacht, überzeugen Sie sich selbst.

ALLE

GEWERBEBAU

PRIVATER WOHNBAU

HOTELANLAGEN

KUBATURERWEITERUNGEN

FORSCHUNG & INNOVATION

Projekt Tiny FOP

Jänner 2021 – Juni 2022

Das Forschungsprojekt „Tiny FOP MOB“, das kleine FOrschungs- und Praxis-MOBil, ist Bauprojekt, Bildungs- und Forschungsinitiative in einem. Es soll Menschen zum Nachdenken über Nachhaltigkeit in der Baubranche und darüber hinaus anspornen und bereits ein konkretes Beispiel dafür liefern. Das durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) 2014-2020 finanzierte Projekt umfasst die Planung, den Bau und die tatsächliche Nutzung eines CO2-negativen Reallabors auf Rädern - eine neue Form der Kooperation zwischen Forschung und Gesellschaft. Es zeigt anschaulich, wie der Bausektor durch die Verwendung einer neuen Kombination aus Holz, Hanf und Kohle zu einem ressourcenschonenden Umgang mit unserer Umwelt beitragen kann.

Der Prototyp soll Raum für die Entwicklung innovativer Lösungen und Ideen sowie transdisziplinäre Verbindungen zwischen Zentrum und Peripherie, zwischen Wissenschaft und Handwerk, Praxis und Theorie schaffen. Das „Tiny FOP MOB“ ist somit Transportmittel im doppelten Sinne. In fünf Pilotgemeinden des Vinschgaus soll das mobile Reallabor Halt machen, um gemeinsam an zukunftsfähigen Lösungen zu arbeiten. Es steht für sich als nachhaltiges Produkt und ist gleichzeitig Treffpunkt für Workshops und Aktionen rund um Themen des nachhaltigen Bauens und der sozialökologischen Verantwortung.

Projekt Tiny FOP

Jänner 2021 – Juni 2022

Das Forschungsprojekt „Tiny FOP MOB“, das kleine FOrschungs- und Praxis-MOBil, ist Bauprojekt, Bildungs- und Forschungsinitiative in einem. Es soll Menschen zum Nachdenken über Nachhaltigkeit in der Baubranche und darüber hinaus anspornen und bereits ein konkretes Beispiel dafür liefern. Das durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) 2014-2020 finanzierte Projekt umfasst die Planung, den Bau und die tatsächliche Nutzung eines CO2-negativen Reallabors auf Rädern - eine neue Form der Kooperation zwischen Forschung und Gesellschaft. Es zeigt anschaulich, wie der Bausektor durch die Verwendung einer neuen Kombination aus Holz, Hanf und Kohle zu einem ressourcenschonenden Umgang mit unserer Umwelt beitragen kann.

Der Prototyp soll Raum für die Entwicklung innovativer Lösungen und Ideen sowie transdisziplinäre Verbindungen zwischen Zentrum und Peripherie, zwischen Wissenschaft und Handwerk, Praxis und Theorie schaffen. Das „Tiny FOP MOB“ ist somit Transportmittel im doppelten Sinne. In fünf Pilotgemeinden des Vinschgaus soll das mobile Reallabor Halt machen, um gemeinsam an zukunftsfähigen Lösungen zu arbeiten. Es steht für sich als nachhaltiges Produkt und ist gleichzeitig Treffpunkt für Workshops und Aktionen rund um Themen des nachhaltigen Bauens und der sozialökologischen Verantwortung.

Projekt Tiny FOP

Jänner 2021 – Juni 2022

Das Forschungsprojekt „Tiny FOP MOB“, das kleine FOrschungs- und Praxis-MOBil, ist Bauprojekt, Bildungs- und Forschungsinitiative in einem. Es soll Menschen zum Nachdenken über Nachhaltigkeit in der Baubranche und darüber hinaus anspornen und bereits ein konkretes Beispiel dafür liefern. Das durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) 2014-2020 finanzierte Projekt umfasst die Planung, den Bau und die tatsächliche Nutzung eines CO2-negativen Reallabors auf Rädern - eine neue Form der Kooperation zwischen Forschung und Gesellschaft. Es zeigt anschaulich, wie der Bausektor durch die Verwendung einer neuen Kombination aus Holz, Hanf und Kohle zu einem ressourcenschonenden Umgang mit unserer Umwelt beitragen kann.

Der Prototyp soll Raum für die Entwicklung innovativer Lösungen und Ideen sowie transdisziplinäre Verbindungen zwischen Zentrum und Peripherie, zwischen Wissenschaft und Handwerk, Praxis und Theorie schaffen. Das „Tiny FOP MOB“ ist somit Transportmittel im doppelten Sinne. In fünf Pilotgemeinden des Vinschgaus soll das mobile Reallabor Halt machen, um gemeinsam an zukunftsfähigen Lösungen zu arbeiten. Es steht für sich als nachhaltiges Produkt und ist gleichzeitig Treffpunkt für Workshops und Aktionen rund um Themen des nachhaltigen Bauens und der sozialökologischen Verantwortung.

Projekt Tiny FOP

Jänner 2021 – Juni 2022

Das Forschungsprojekt „Tiny FOP MOB“, das kleine FOrschungs- und Praxis-MOBil, ist Bauprojekt, Bildungs- und Forschungsinitiative in einem. Es soll Menschen zum Nachdenken über Nachhaltigkeit in der Baubranche und darüber hinaus anspornen und bereits ein konkretes Beispiel dafür liefern. Das durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) 2014-2020 finanzierte Projekt umfasst die Planung, den Bau und die tatsächliche Nutzung eines CO2-negativen Reallabors auf Rädern - eine neue Form der Kooperation zwischen Forschung und Gesellschaft. Es zeigt anschaulich, wie der Bausektor durch die Verwendung einer neuen Kombination aus Holz, Hanf und Kohle zu einem ressourcenschonenden Umgang mit unserer Umwelt beitragen kann.

Der Prototyp soll Raum für die Entwicklung innovativer Lösungen und Ideen sowie transdisziplinäre Verbindungen zwischen Zentrum und Peripherie, zwischen Wissenschaft und Handwerk, Praxis und Theorie schaffen. Das „Tiny FOP MOB“ ist somit Transportmittel im doppelten Sinne. In fünf Pilotgemeinden des Vinschgaus soll das mobile Reallabor Halt machen, um gemeinsam an zukunftsfähigen Lösungen zu arbeiten. Es steht für sich als nachhaltiges Produkt und ist gleichzeitig Treffpunkt für Workshops und Aktionen rund um Themen des nachhaltigen Bauens und der sozialökologischen Verantwortung.

Projekt Tiny FOP

Jänner 2021 – Juni 2022

Das Forschungsprojekt „Tiny FOP MOB“, das kleine FOrschungs- und Praxis-MOBil, ist Bauprojekt, Bildungs- und Forschungsinitiative in einem. Es soll Menschen zum Nachdenken über Nachhaltigkeit in der Baubranche und darüber hinaus anspornen und bereits ein konkretes Beispiel dafür liefern. Das durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) 2014-2020 finanzierte Projekt umfasst die Planung, den Bau und die tatsächliche Nutzung eines CO2-negativen Reallabors auf Rädern - eine neue Form der Kooperation zwischen Forschung und Gesellschaft. Es zeigt anschaulich, wie der Bausektor durch die Verwendung einer neuen Kombination aus Holz, Hanf und Kohle zu einem ressourcenschonenden Umgang mit unserer Umwelt beitragen kann.

Der Prototyp soll Raum für die Entwicklung innovativer Lösungen und Ideen sowie transdisziplinäre Verbindungen zwischen Zentrum und Peripherie, zwischen Wissenschaft und Handwerk, Praxis und Theorie schaffen. Das „Tiny FOP MOB“ ist somit Transportmittel im doppelten Sinne. In fünf Pilotgemeinden des Vinschgaus soll das mobile Reallabor Halt machen, um gemeinsam an zukunftsfähigen Lösungen zu arbeiten. Es steht für sich als nachhaltiges Produkt und ist gleichzeitig Treffpunkt für Workshops und Aktionen rund um Themen des nachhaltigen Bauens und der sozialökologischen Verantwortung.

Projekt Tiny FOP

Jänner 2021 – Juni 2022

Das Forschungsprojekt „Tiny FOP MOB“, das kleine FOrschungs- und Praxis-MOBil, ist Bauprojekt, Bildungs- und Forschungsinitiative in einem. Es soll Menschen zum Nachdenken über Nachhaltigkeit in der Baubranche und darüber hinaus anspornen und bereits ein konkretes Beispiel dafür liefern. Das durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) 2014-2020 finanzierte Projekt umfasst die Planung, den Bau und die tatsächliche Nutzung eines CO2-negativen Reallabors auf Rädern - eine neue Form der Kooperation zwischen Forschung und Gesellschaft. Es zeigt anschaulich, wie der Bausektor durch die Verwendung einer neuen Kombination aus Holz, Hanf und Kohle zu einem ressourcenschonenden Umgang mit unserer Umwelt beitragen kann.

Der Prototyp soll Raum für die Entwicklung innovativer Lösungen und Ideen sowie transdisziplinäre Verbindungen zwischen Zentrum und Peripherie, zwischen Wissenschaft und Handwerk, Praxis und Theorie schaffen. Das „Tiny FOP MOB“ ist somit Transportmittel im doppelten Sinne. In fünf Pilotgemeinden des Vinschgaus soll das mobile Reallabor Halt machen, um gemeinsam an zukunftsfähigen Lösungen zu arbeiten. Es steht für sich als nachhaltiges Produkt und ist gleichzeitig Treffpunkt für Workshops und Aktionen rund um Themen des nachhaltigen Bauens und der sozialökologischen Verantwortung.

UNSERE ZERTIFIZIERUNGEN

© 2021 Habicher Holzbau GmbH, MwSt.-Nr. 02525630212
produced by webwg